Ein Gruß von Simon Fleischmann zur Priesterweihe

Liebe Pfarrgemeinde, am 24. Juni 2018 werde ich im Augsburger Dom zum Priester geweiht. Mit dieser Weihe findet ein langer Weg seinen Abschluss.

Nach meiner Ausbildung zum Kfz-Mechaniker begann ich im September 2007 die Grundlagen zu schaffen und im Spätberufenenseminar St. Matthias in Wolfratshausen-Waldram mein Abitur nachzuholen. Nach drei nicht immer leichten Jahren des Lernens hielt ich dann im Juli 2010 endlich mein Abiturzeugnis in den Händen. Bevor ich jedoch mein Theologiestudium aufnehmen konnte, absolvierte ich mit dem Propädeutikum ein Vorbereitungsjahr, in dem ich Einblick in verschiedene Caritas-Einrichtungen bekam, die Fremdsprachen (Hebräisch und Griechisch) nachholte und einen Monat im Hl. Land verbringen durfte. In diesem Jahr konnte ich auch die Priesteramtskandidaten aus den (Erz-) Bistümern München-Freising, Regensburg und Passau kennen lernen. Nach diesem sehr schönen und ereignisreichen Jahr begann ich im Oktober 2011 mein Theologiestudium an der Universität in Augsburg. Unterbrochen habe ich die Augsburger Zeit durch mein Freijahr, in dem ich in Erfurt ein Jahr außerhalb des eigenen Bistums mein Studium fortsetzte. Dort sammelte ich weitere wichtige Erfahrungen und kehrte schließlich im Juli 2014 zurück nach Augsburg. Nach der Thüringer Zeit neigte sich mein Studium langsam aber sicher dem Ende zu und die ersten Abschlussprüfungen an der Universität  standen an. Im 4. Studienjahr durfte ich außerdem erste praktische Erfahrungen im Pfarreipraktikum in der PG Starnberg bei Pfarrer Werner Haas (der manchen von ihnen als ehemaliger Pfaffenhofener Kaplan bekannt sein dürfte) sammeln. Im Juli 2016 konnte ich dann schließlich mein Theologiestudium erfolgreich abschließen und den Pastoralkurs, also die Zeit der praktischen Ausbildung, beginnen. Seitdem wohne ich in der Stadtpfarrei St. Elisabeth in Augsburg-Lechhausen. Zu meinen Aufgaben gehört dort neben der Mitarbeit in der Pfarrei auch die Erteilung von Religionsunterricht an der Grund- und Mittelschule. Am 6. Mai 2017 wurde ich zum Diakon geweiht und mit dieser Weihe erweiterte sich dann auch wieder mein Aufgabengebiet.

Am Johannestag 2018 werde ich schließlich im Augsburger Dom zum Priester geweiht und freue mich sehr darauf, am 1. Juli 2018 in Pfaffenhofen meine erste Hl. Messe als Neupriester, die Primiz, im Rahmen des Pfarrfestes feiern zu können. Ein herzlichen Vergelt’s  Gott möchte ich allen sagen, die mich auf meinem langen und nicht immer einfachen Berufungsweg durch ihr Gebet unterstützt und begleitet haben. Ich bin froh und dankbar, dass ich daraus immer wieder neue Kraft und Zuversicht schöpfen konnte.

Ihr Diakon
Simon Fleischmann


Aus dem freudigen Anlass eine historische Information zu Primizfeiern in Pfaffenhofen
Über die Jahrhunderte sind einige junge Männer aus unserer Pfarrei ihrer Berufung gefolgt und wurden zu Priestern geweiht. Unser Stadtarchivar Andreas Sauer hat in aufwändiger Arbeit eine Liste der Primizianten von Pfaffenhofen der letzten 240 Jahre erstellt.

Zur Liste der Primizianten

Machen Sie mit! Team
Wir suchen noch Leute für unser Redaktionsteam.
Meldet euch
Kontakt
Bei Fragen und Hinweisen können Sie sich hier direkt an uns wenden.
  • 08441 80090
  • johannes.paf@bistum-augsburg.de