logo
KONTAKT

Erstkommunion

Bei der Erstkommunion empfangen die Getauften zum ersten Mal das Sakrament der Eucharistie, sie empfangen zum ersten Mal den "Leib Christi" in der Gestalt des Brotes.

Die Eucharistie ist das Sakrament, das in der katholischen Kirche als Feier der Liebe Gottes und der Gemeinschaft am häufigsten gefeiert wird. In der Eucharistiefeier ist Christus mit seiner Liebe gegenwärtig und schenkt sich den Menschen in den Gaben von Brot und Wein. Das Wort “Kommunion” bedeutet Gemeinschaft.

Die Erstkommunion wird in der Regel für die Kinder der 3. Jahrgangsstufe an den Sonntagen nach Ostern gefeiert und ist ein wichtiger Schritt des Hineinwachsens in die Gemeinschaft der Kirche. Zur Vorbereitung treffen sich die Kinder (neben dem Religionsunterricht) in Kommuniongruppen. Diese werden meistens von Eltern eines Kommunionkindes geleitet.

Das Fest der Erstkommunion wird in der Kirche im Rahmen einer Heiligen Messe gefeiert. Diese wird für diesen Anlass natürlich ganz besonders gestaltet. Bei vielen Elementen werden die Erstkommunionkinder in der Vorbereitung, aber auch in der Messe selbst aktiv eingebunden. Fürbitten etwa werden oft im Rahmen der Kommunionvorbereitung formuliert.

Die Anmeldung wird zu Beginn des Schuljahres im Religionsunterricht organisiert. Dort erfahren Sie auch, wann die Erstkommunionvorbereitung beginnt und wie sie ablaufen wird. Für die Anmeldung wird der Taufschein Ihres Kindes benötigt. Bei weiteren Fragen stehen wir auch im Pfarrbüro zur Verfügung.

Für Christen, die die Messfeier in der Kirche nicht besuchen können, besteht die Möglichkeit, auch zuhause oder im Krankenhaus die Kommunion zu empfangen. Es wird in diesem Fall um Meldung im Pfarrbüro gebeten.