Sanierung der Stadtpfarrkirche

Anfang Mai begann die Sanierung der Stadtpfarrkirche. Sie wird voraussichtlich noch bis Mitte des nächsten Jahres dauern.

Es geht im Wesentlichen um die Außensanierung des 80 Meter hohen Turmes. An diesem sollen das Kupferdach und der Dachstuhl erneuert bzw. ausgebessert werden. Anschließend erhält die Kirche auch einen neuen Anstrich, der nach 35 Jahren dringend notwendig ist.

Während der Bauarbeiten ist die Mariengrotte nicht zugänglich. Da auf der Turmseite in der Nähe dieses Eingangs so etwas wie die „Zentrale“ der Renovierungsarbeiten entsteht, haben wir beschlossen, dass wir die Lourdes-Madonna in unserer Pfarrkirche auf der Rückseite, dort wo der „Geißelheiland“ bisher seinen Platz hatte, aufbauen werden. Dort liegt dann auch das Fürbittenbuch bereit. Sie finden die Möglichkeit Opferlichter aufzustellen und ein paar Stühle, die zum Verweilen und zum Gebet einladen. Unmittelbar neben unserem barrierefreien Eingang gelegen, dürfte der Besuch sogar mehr Menschen möglich werden, als im bisherigen Bereich. Wir bitten um Verständnis für diese Maßnahme.

Die Gesamtkosten für die Sanierungsarbeiten belaufen sich auf 2,1 Millionen Euro. Von der Diözese wurde Unterstützung in Höhe von 1,6 Millionen Euro zugesagt, die Stadt beteiligt sich mit 100.000 Euro.


Nach Abschluss der Außensanierung sollen auch Sanierungsarbeiten im Inneren der Kirche folgen.

Machen Sie mit! Team
Wir suchen noch Leute für unser Redaktionsteam.
Meldet euch
Kontakt
Bei Fragen und Hinweisen können Sie sich hier direkt an uns wenden.
  • 08441 80090
  • johannes.paf@bistum-augsburg.de